181912006 Webinar: Verbraucherbildung - Verbraucherpolitik. Verbraucherbildung als präventiver Verbraucherschutz Maßnahmen zur Stärkung der Verbraucherkompetenzen

Beginn Mi., 24.10.2018, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Veranst.
Kursleitung Dr. Vera Fricke

Vortrag von Dr. Vera Fricke, Stabsstelle Verbraucherbildung, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V., Berlin

Wir Verbraucher wünschen uns eine gerechte und nachhaltige Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung, in der unsere Bedürfnisse ernst genommen werden. Verbraucherorganisationen, Wissenschaft und Politik versuchen, fairen Wettbewerb und rechtliche Rahmenbedingungen dafür zu schaffen. Aber gelingt dies auch? Über den Stand dieser Bemühungen wollen wir uns in den vier Webinarvorträgen informieren lassen.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen setzt sich zusammen mit den Verbraucherzentralen der Bundesländer für die Stärkung der Verbraucherrechte und die Selbstbestimmung der Verbraucher ein. Diese sollen darauf vertrauen können, dass sie das für sie passende, beste und sicherste Produkt erhalten können. Bildung ist dabei eine notwendige Voraussetzung, um Informationen und Wissen rund um den Konsumalltag aufzunehmen und verantwortungsbewusste Konsumentenentscheidungen treffen zu können. Der Vortrag richtet seinen Fokus auf die schulische Verbraucherbildung und die damit verbundene Stärkung von Verbraucherkompetenzen bei jungen Verbraucherinnen und Verbrauchern. Denn bereits Kinder und Jugendliche müssen durch Bildungsangebote besser für den Konsumalltag gerüstet werden. Verbraucherbildung vermittelt grundlegende Kompetenzen für die Orientierung im Konsumalltag.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Seminarraum 122

Berliner Straße 52 e
16303 Schwedt/Oder

Termine

Datum
24.10.2018
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Berliner Straße 52 e, Haus der Bildung und Technologie, Raum 122