Grundbildung / Kursdetails

212211001 Flucht. Eine Menschheitsgeschichte Lesung

Beginn Mi., 19.01.2022, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1 Veranst.
Kursleitung Andreas Kossert

Ob sie aus Ostpreußen, Syrien oder Indien flohen: Flüchtlinge sind Akteure der Weltgeschichte. Andreas Kossert, renommierter Historiker und Autor, gibt ihnen mit diesem Buche eine Stimme. Anhand bewegender Einzelschicksale und im großen geschichtlichen Zusammenhang zeigt er die existentiellen Erfahrungen, die mit Flucht oder Vertreibung einhergehen – von der Entwurzelung durch den Verlust der alten Heimat bis zu den Anfeindungen, denen Flüchtlinge in den Ankunftsgesellschaften ausgesetzt sind. Unser Umgang mit ihnen spiegelt dabei oft auch die Ängste der Sesshaften wider, selber entwurzelt zu werden.

Der Historiker Andreas Kossert hat nach Publikationen zu Masuren und Ostpreußen sowie zur Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945 (Kalte Heimat, Siedler-Verlag 2008) im vergangenen Jahr "Flucht. Eine Menschheitsgeschichte" veröffentlicht. Im Mai 2021 wurde er dafür mit dem Preis "Das politische Buch" der Friedrich Ebert Stiftung ausgezeichnet.

In Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Barnim und dem Kulturverein "Die Brücke", Anmeldung über die Volkshochschule Schwedt.




Kursort

Berlischky-Pavillon

Lindenallee 28
16303 Schwedt/Oder

Termine

Datum
19.01.2022
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort
Lindenallee 28, Berlischky-Pavillon