Mensch und Gesellschaft

Teamwork.jpg

VHS: Demokratische Orte des Lernens

Die Volkshochschulen verstehen sich seit ihrer Gründung als demokratische Orte des sozialen und politischen Lernens. Ein besonderer Stellenwert kommt dabei der politischen Bildung zu, die weder Belehrung noch Parteipolitik verfolgt und die allgemeines Engagement für demokratische Werte, Menschenrechte und gegen Fundamentalismus fördert. In den angebotenen Lernräumen können Urteilsfähigkeit und Handlungskompetenzen erfahren und entwickelt werden. Das Programmangebot des Fachbereichs „Politik – Gesellschaft – Umwelt“ ist breit angelegt und umfasst sowohl politische, soziale, ökonomische, ökologische, rechtliche als auch geschichtliche, psychologische und pädagogische Themen. Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung und Globales Lernen sind wesentliche gesellschaftliche Aufgaben. Die Volkshochschulen halten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln vor.

Die Veranstaltungen sind geprägt durch offenen Gedankenaustausch zwischen engagierten Menschen, in sachlichen und kontroversen Diskussionen, zur gemeinsamen Erarbeitung von Kenntnissen und Hintergrundinformationen, mit spannenden und kreativen Methoden.

zum Kursprogramm

Kultur und Gestalten

Farbpalette-3013762.jpg

VHS macht kreativ – Kulturelle Bildung

Der Blick auf Bildung und auf lebenslanges Lernen wurde in den letzten Jahren nicht nur auf berufliche Qualifikation gelegt. Bildung muss Antworten darauf finden, wie Menschen gesellschaftliche Veränderungsprozesse meistern, wie sie Kompetenzen entwickeln, die das soziale Miteinander fördern, besonders bei zunehmenden Problemen wie Migration, demografischem Wandel oder zunehmender Armut. Die Basis hierfür ist die Förderung von Kompetenzen wie Kreativität, Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität. Kreativität hat viele Facetten und kennt keine Altersgrenzen. Wahrnehmen, Erkennen, Gestalten sind die Merkmale der kulturellen Bildung. Wir bieten Raum für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit und die Erweiterung von Kernkompetenzen wie Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit. Wissen und praktisches Tun machen Lernen zum Erlebnis und eröffnen neue Horizonte.

zum Kursprogramm

Gesunde Lebensweise

Yoga-1920-2.jpg

VHS macht gesünder!

Körperliches und psychisches Wohlbefinden sind entscheidende Voraussetzungen, um die Herausforderungen im Beruf und im Privatleben erfolgreich zu bewältigen. Gesundheitskompetenz ist unerlässlich, wenn Sie Ihre Gesundheit eigenverantwortlich stärken möchten. Mit unseren Bildungsangeboten erfahren Sie, was zu einem gesunden Lebensstil gehört, wie Sie Stress abbauen, Ihren Körper positiv wahrnehmen, die eigene Kraft spüren und sich ausgewogen ernähren können. Lernen Sie von den Sichtweisen anderer Menschen, erwerben Sie die Fähigkeit, mit Stress konstruktiv umzugehen und Krisen erfolgreich zu überwinden. Das stärkt Ihre psychischen und physischen Ressourcen, macht Sie fit für Alltag und Beruf und fördert Ihre Gesundheit. Die aktuelle Forschung weist immer wieder auf den positiven Einfluss von Emotionalität, Stressbewältigung, ausgewogener Ernährung und Bewegung für das Gelingen von Lernprozessen hin. Die Angebote der Gesundheitsbildung an Volkshochschulen berücksichtigen seit langem diese Erkenntnisse. Sachinformationen und Lernen werden mit allen Sinnen verknüpft, gelernt wird handlungsorientiert, auf die Gruppe bezogen und unter Berücksichtigung biografischer Anknüpfungspunkte – wichtige Voraussetzungen für die Lust auf das Abenteuer des lebenslangen Lernens.

zum Kursprogramm

Sprachen

Spanisch-lernen-375830.jpg

Sprachen lernen mit der Volkshochschule

Sie reisen gern beruflich oder privat ins Ausland, aber Sie sprechen die Landessprache nicht? Das können wir ändern: mit qualifizierten Sprachkursen Wir helfen Ihnen, sich im Ausland zurechtzufinden und fremde Menschen und Kulturen besser zu verstehen. Sie lernen, sich in alltäglichen, privaten und beruflichen Situationen zu verständigen.

Kompetenzstufen des Fremdsprachenerwerbs nach dem europäischen Referenzrahmen

Der Europarat hat den Allgemeinen Europäischen Referenzrahmen für die sprachlichen Kompetenzstufen A 1 (niedrig) bis C 2 (sehr hoch) definiert, um Transparenz und einen einheitlichen Qualitäts- und Prüfungsstandard für das Erlernen und Beherrschen von Fremdsprachen zu schaffen. Nach diesen Standards ist es möglich, eines der europäischen Sprachenzertifikate zu erwerben, die die jeweiligen mündlichen wie schriftlichen Fähigkeiten in einer Sprache nachprüfbar machen. Gründe für den Erwerb eines Sprachenzertifikats können beruflicher Art sein, weil sprachliche Qualifikationen immer wichtiger werden oder auch als Nachweis des Erwerbs der Sprachkenntnisse für ein Auslandsstudium. Vielleicht können auch persönliche Gründe ausschlaggebend sein, etwa weil ein Ziel Ansporn beim Lernen ist.

Über die VHS können Sie sich bei Bedarf zu einer Zertifikatsprüfung von telc – language tests anmelden. Die telc-Zertifikate sind ein System von Sprachprüfungen, die sich am gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen orientieren. Die Prüfungen werden auf Basis zentraler Aufgabenstellungen erstellt, europaweit nach einheitlichen Durchführungsbestimmungen organisiert und nach identischen Bewertungsrichtlinien zentral ausgewertet. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter Prüfungen/Tests.

zum Kursprogramm

Arbeit und Beruf

junger-mann-laptop-boden.jpg

Fit für den Beruf – Weiterkommen mit der VHS

Arbeit und Beruf sind von herausragender Bedeutung für die Entwicklung der persönlichen Identität sowie für die gesellschaftliche Teilhabe. Deshalb ist die berufliche Weiterbildung unverzichtbarer und zentraler Bestandteil des Volkshochschul-Angebots.

Berufliche Weiterbildung setzt an bei Kompetenzen wie Lernfähigkeit und Sprachkenntnissen und reicht bis zu abschlussbezogenen Qualifizierungslehrgängen. Der kompetente Umgang mit Informationstechnologie und den Neuen Medien ist ein Schwerpunkt des Programmbereichs „Arbeit und Beruf“. Ebenfalls stark vertreten: Fachlehrgänge für das berufliche Weiterkommen in kaufmännischen, betriebswirtschaftlichen und technischen Bereichen sowie zur Optimierung von Managementkompetenzen. Angebote zu Querschnitts-Themen, wie Rhetorik, Selbstmarketing und Kreativitätstrainings stärken berufliche und persönliche Kompetenzen. Beruflich qualifizierende und verwertbare Kurse finden sich aber auch im Angebot anderer Programmbereiche: zum Beispiel interkulturelle Kompetenztrainings, Angebote der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge, Vorträge zum Thema Kind und Karriere oder berufsbezogene Sprachkurse.

zum Kursprogramm

Grundbildung

Beruf-1920-2.jpg

Was bedeutet Grundbildung?

Grundbildung meint die Aneignung von Techniken und Fähigkeiten, die grundlegend für alles Lernen und die Teilhabe an der Gesellschaft und auch an der Arbeit sind. Am wichtigsten ist hier Lesen und Schreiben. Wer nicht richtig Lesen und Schreiben kann, ist von vielen Dingen ausgeschlossen. Menschen, die das nicht können, werden funktionale Analphabeten genannt.

Aber auch andere grundlegenden Kompetenzen muss der Mensch heute beherrschen: Rechnen, Computer und Internet, soziale Fähigkeiten, Englisch, Grundwissen Recht und Finanzen, Politik,… Grundbildung für Erwachsene ist nötig, weil viele Menschen diese Kompetenzen in Kindheit und Jugend nicht erworben haben. Andere Anforderungen kommen im Laufe des Lebens neu hinzu.

Was ist funktionaler Analphabetismus?

7,5 Millionen Deutsche können nicht richtig lesen und schreiben. In der Uckermark sind hochgerechnet 12.000 Erwachsene funktionale Analphabeten davon betroffen. Nur ein kleiner Teil der funktionalen Analphabeten kann überhaupt nicht lesen und schreiben. Die Meisten können kurze Sätze lesen. Sie scheitern aber an Texten. Sie können wegen ihrer Lese-Schwäche nicht die Informationen eines Textes entnehmen. Das Gleiche gilt für das Schreiben.

Die Grundbildungskurse und das Lerncafé in Schwedt bieten wir in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Uckermark an.

zum Kursprogramm